Vintage Möbel – für ein nostalgisches Zuhause

Vintage Möbel – für ein nostalgisches Zuhause

Alle, die sich für Vintage Möbel entscheiden, haben ein Stückchen Zeitgeschichte in ihrem Haus oder ihrer Wohnung. Originale der 1920er bis 1970er Jahren sind heiß begehrt, weil sie einen authentischen Charme versprühen. Vintage Möbel zeigen, dass sich gutes Design durchsetzt und auch nach 50 oder 60 Jahren noch modern sein kann. Aber auch Vintage Möbel, die von weniger bekannten Designern entworfen wurden, finden heute immer mehr begeisterte Anhänger.

Was macht den Charme von Vintage Möbeln aus?

20% sparen!
Livitat Kommode Schrank Landhaus Shabby Chic Vintage barock Grau LV1094 *
  • charmante Kommode / Schrank mit zwei Schubladen und zwei Schranktüren im klassischen Shabby Chic Look. Hier sind Unregelmäßigkeiten, Farbabrieb und dunklere Kanten erwünscht und gewollt.

Wer sich für Vintage Möbel interessiert, sollte sich bei einem Händler umschauen, der sich auf die Restaurierung und den Verkauf von diesen Möbeln spezialisiert hat. Die Möbel dürfen allerdings Gebrauchsspuren haben, denn das macht den Charme der Vintage Möbel aus. Wenn man diesen Möbeln ihre Vergangenheit ansehen kann, sind sie echte Klassiker und typisch für ihre Zeit. Verblichene Farben, eine Oberfläche, die schon leicht abgegriffen ist und kleine Kratzer machen die Möbelstücke authentisch. Mittlerweile sind Möbel im Vintage-Stil so beliebt, dass viele Hersteller neue Möbel auf Alt trimmen und sie dann als echte Vintage Möbel teuer verkaufen. Dieser Trend nennt sich Shabby Chic und ist nicht verboten.

Klassiker und Raritäten

Möbel im Vintage-Stil sind sehr vielseitig. Dabei kann es sich um die verspielten Möbel im Jugendstil wie auch um das eher sachliche Design des Art déco handeln. Die Bauhaus Ära ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es um Vintage Möbel geht und auch das Industriedesign hat seinen festen Platz unter den Möbeln aus lange vergangenen Zeiten. Große Namen sind heute wieder im Rennen: Le Corbusier, Marcel Breuer oder Arne Jacobsen sind die Stars unter den Designern. Ihre Entwürfe sind zeitlos und stehen in der heutigen Zeit wieder hoch im Kurs. Das gilt auch für die Möbel von weniger bekannten Designern aus Skandinavien, wie Arne Vodder oder Grete Jalk. Bei Sammlern haben sie alle einen guten Namen. Meist gibt es von ihnen nur sehr teure Einzelstücke zu kaufen, die aber jedes Zuhause zu einem Schmuckstück machen.

Richtig einrichten mit Vintage Möbeln

Beim Einrichten mit Möbeln im Vintage-Stil gibt es vieles, was falsch laufen kann. Zu viel der schönen alten Möbel und die Wohnung ähnelt einem Museum. Nur ein einziges Möbelstück mit anderen Möbeln zu kombinieren, verlangt nach Fingerspitzengefühl. Designermöbel wie der „Egg Chair“ von Arne Jacobsen brauchen einen Platz für sich alleine. Sie sollten auf keinen Fall mit anderen Sesseln oder Stühlen zusammenstehen, das nimmt ihnen die Exklusivität. Um die Möbel mit Vergangenheit ins richtige Licht zu rücken, ist es wichtig, die Teppich- und Wandfarben so neutral wie möglich zu halten. Das Gleiche gilt auch für die Hölzer, denn sie sollten nicht mit denen der Möbel konkurrieren.

Fazit

Bei Möbeln im Vintage-Stil gilt: Erlaubt ist, was gefällt und immer mehr Menschen gefallen diese Möbel. Nostalgische Möbel schmücken nicht nur ein Zuhause, sie sind auch eine sehr gute Geldanlage, vor allem bei Stücken von bekannten Designern. Diese Möbel kommen nicht aus der Mode und je älter sie sind, umso wertvoller sind sie auch. Beim Kauf ist jedoch Vorsicht geboten, denn es sind viele Fälschungen auf dem Markt.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / IgorTishenko

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (365 Bewertungen, durchschnittlich: 4,86 von 5)

Redaktion

Hier schreibt Marion Ludwig aus der Redaktion von Kleidermarkt-Vintage.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen