Cordanzüge nach Maß – mehr als nur ein Trend

Cordanzüge nach Maß - mehr als nur ein Trend

Cord ist out, hieß es noch in den 1990er Jahren und wer Cord trägt, ist entweder von gestern oder Landwirt. Wie so oft, wenn es um Mode geht, erlebte Cord eine Renaissance, die bis heute anhält. Damen wie Herren tragen heute wieder selbstbewusst Cord und das in allen Variationen. Feincord oder Breitcord, Samtcord oder Manchester – für jeden Geschmack ist der richtige Stoff dabei. Alle, die nichts dem Zufall überlassen wollen, tragen einen Cordanzug nach Maß.

Nicht von gestern

Hippies trugen Cordhosen, der englische Gutsbesitzer sogar einen kompletten Anzug aus Cord. Wer noch vor zehn Jahren einen Cordanzug getragen hat, musste mit einem ironischen Lächeln und mit der Frage rechnen, ob er den Anzug von seinem Großvater aufträgt. In der heutigen Zeit ist Cord wieder angesagt und sogar salonfähig geworden. Natürlich sehen die Jacken und die Hosen nicht mehr aus wie die Teile aus Cord, die vor 40 Jahren modern waren. Der Schnitt hat sich geändert und sich der Zeit angepasst. Die Jacken sind heute leicht tailliert, die Cordhosen gerade geschnitten mit einem nach unten enger werdenden Bein. Wenn der Anzug auf den Punkt genau passen soll, kommt nur ein Maßanzug infrage. Er stellt die Vorzüge heraus und kaschiert geschickt die weniger guten Seiten.

Warum sich ein Maßanzug lohnt

Ein Anzug nach Maß – das hört sich etwas befremdlich an. Maßanzug hingegen klingt nach sehr edel, sehr vornehm und sehr teuer. Edel und vornehm sind Maßanfertigungen immer, aber sie müssen nicht unbedingt teuer sein. Wer einen Blick ins Internet wirft, wird feststellen, hier gibt es Cordanzüge nach Maß, die kein Vermögen kosten. Warum also nicht einen Anzug nach Maß tragen, der vor allem im Beruf immer einen sehr guten Eindruck macht? Cord besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und das verspricht eine lange Lebensdauer. Cord ist robust und verliert nie seinen Charme, zudem ist der Stoff pflegeleicht und hält angenehm warm. Des Weiteren lässt er sich hervorragend zu Blusen, Pullovern und Oberhemden mit und ohne Krawatte kombinieren. Vor allem vermittelt der Maßanzug aus Cord aber stets das Gefühl, gut angezogen zu sein.

Immer wieder anders

Cord ist nicht gleich Cord, es gibt viele unterschiedliche Varianten. Ein Sakko aus Schnürlsamt ist eine gute Wahl für alle, die zwar gut angezogen sein möchten, aber nicht auffallen wollen. Für Damen ist der Cord, der wie Samt aussieht, perfekt als Hosenanzug oder als Kostüm. Die Jacke aus Manchester hingegen ist eher etwas für den Herren und kann wunderbar mit einer Hose aus Breitcord kombiniert werden. Eine Cordjacke lässt sich zu einer klassischen Anzughose oder auch zu einem Rock aus Jeansstoff tragen. Herren, die ihren Anzug komplettieren möchten, haben natürlich die Möglichkeit, zum Anzug auch eine passende Weste aus Cord zu tragen.

Fazit

Einen Anzug oder ein Kostüm nach Maß zu tragen, signalisiert immer Stil und ein Gefühl für Eleganz. Cord ist ein modischer Trend, der nie ganz verschwunden war und heute wieder in ist. Cord ist in allen Lebenslagen tragbar. Er passt ins Büro ebenso wie in eine eher sportliche Umgebung oder zu einem festlichen Abendessen. Cord gibt es bereits seit dem 17. Jahrhundert und er trägt nicht umsonst den Beinamen „Der Stoff des Königs“.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / zharate1

Tommy Weber