Möbel im Vintage-Look selbst gestalten

Möbel im Vintage-Look selbst gestalten

Möbel im Vintage-Look erfreuen sich seit einiger Zeit einer großen Beliebtheit. Nicht jeder, der diese nostalgischen Möbel sucht, findet etwas Passendes für sich. Manchmal ist es auch ein finanzielles Problem, denn echte Vintage Möbel sind recht teuer. Alle, die dennoch nicht auf diese schönen Möbel verzichten möchten, können ihre Möbel im Vintage-Look selbst gestalten. Shabby Chic nennt sich dieser Trend, der aus Möbeln angesagte Vintage Möbel macht. Alles, was dazu benötigt wird, ist Schleifpapier, Kreidefarbe und etwas Geduld.

Schicke Nostalgiestücke

banjado yourdea Möbel-Folie für IKEA HEMNES Kommode 8 Schubladen | Möbel-Aufkleber Zum Selbst Gestalten | Klebe-Sticker mit Motiv Vintage Messing *
  • FUNKTION: Die yourdea Möbel-Folie zaubert im Handumdrehen aus Ihrer Ikea Hemnes Kommode mit 8 Schubladen ein individuell gestaltetes Unikat. Verziert mit einem traumhaften Motiv verbindet die Hemnes Kommode jede Menge Stauraum mit ansprechendem Design. Vintage Messing

Omas Kommode ist allenfalls alt, aber zu den Vintage Möbeln gehört sie leider nicht. Wer sich von diesem alten Schätzchen nicht trennen kann, kann mit Zeit und Geschick eine „neue Kommode“ kreieren. Allerdings ist diese Verwandlung nicht mit ein paar Pinselstrichen machbar, das „Aufmöbeln“ dauert seine Zeit. Zunächst ist es wichtig, die alte Kommode mit einem flüssigen Sodareiniger gründlich zu säubern. Anschließend alle Beschläge aus Metall entfernen und Omas Kommode mit 280er Schmirgelpapier abschleifen. Bei großen Flächen ist auch ein Schwingschleifer oder ein Heißluft-Föhn erlaubt. Den Staub gründlich absaugen und die Kommode nebelfeucht abwischen.

Wie geht es weiter?

Nachdem die Vorarbeiten beendet sind, geht es ans Streichen der Möbel im Vintage-Look. Profis verwenden in der Regel 15 bis 20 Zentimeter breite Rollen aus Schaumstoff. Sie sorgen für einen gleichmäßigen Anstrich und Pinselstriche, wie sie bei Arbeiten mit dem Pinsel nicht zu vermeiden sind, gibt es ebenfalls nicht. Anschließend folgt der Vorstrich mit einer weißen, ölhaltigen Farbe. Nach dem Streichen muss die Kommode trocknen, am besten geht das über Nacht. Um einen noch stärkeren Nostalgie Effekt zu erzielen, ist es möglich, die Möbel im Vintage-Look in Blau, Grün oder in Rot vorzustreichen. Für den zweiten Anstrich eine wasserlösliche, matte Acrylfarbe wählen. Die Farbe ist dabei Geschmackssache. Der Profi rät dazu, ganz gleich, auf welche Farbe die Wahl fällt, immer einen Schuss Ocker dazugeben.

Viel Zeit mitbringen

Möbel im Vintage-Look selber zu gestalten, erfordert Geduld. Nachdem die Farbe getrocknet ist, muss sie wieder abgeschliffen werden, und zwar so lange, bis die Oberfläche glatt ist. Dann noch drei- bis viermal streichen und schleifen. In der Zwischenzeit muss die Farbe jedoch immer vollständig trocknen. Erst nach dem letzten Anstrich kommt das Schleifpapier zum Einsatz. Damit bekommen die Möbel im Vintage-Look die typischen Gebrauchsspuren. Ganz zum Schluss noch Patina auf einer Acrylbasis auftragen und alle Flächen nacheinander damit streichen. Dort, wo zu viel Farbe ist, diese mit einem trocknen Pinsel glatt streichen, sonst gibt es unschöne Beulen auf der Oberfläche. Nach vier bis fünf Tagen sind die Möbel im Vintage-Look fertig und verleihen jedem Zimmer einen wunderbar nostalgischen Charme.

Fazit

Viele Vintage-Fans fragen sich jetzt vielleicht, ob es nicht auch ohne das mehrfache Streichen und Abschleifen geht. Das ist möglich, aber nur, wenn es sich um ein Möbelstück mit einer besonders schönen Holzmaserung handelt. Hier reicht es aus, den Stuhl oder den Tisch nur einmal mit einer ölhaltigen Vorstreichfarbe grob anzustreichen. Anschließend abschleifen und noch einmal streichen, dieses Mal aber mit einer wasserlöslichen Farbe und noch einmal anschleifen. Schon sieht jedes Möbelstück wie ein echtes Möbelstück aus lange vergangener Zeit aus.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Goodluz

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (487 Bewertungen, durchschnittlich: 4,78 von 5)

Redaktion

Hier schreibt Marion Ludwig aus der Redaktion von Kleidermarkt-Vintage.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen