Die Vintage Bürogestaltung – neuer Stil mit alten Möbeln

Die Vintage Bürogestaltung – neuer Stil mit alten Möbeln

Alle, die es gemütlich, aber stilvoll mögen, sollten sich den angesagten Vintage-Stil einmal ansehen. In Küchen, Bädern, Wohnzimmern und Schlafzimmern hat der neue Look aus alten Einrichtungsgegenständen schon lange Einzug gehalten. Jetzt erobert der Vintage-Stil auch die Büros. Alte Möbel oder Möbel, die sich dank Shabby Chic auf alt trimmen lassen, sorgen selbst im Büro für eine stets behagliche Atmosphäre. Zudem ist das Zusammenstellen der Möbel und der Dekorationsgegenstände so etwas wie eine Zeitreise und übt den kreativen Umgang mit der Vergangenheit.

Es muss stimmig sein

Vintage ist eine Verbeugung vor lange vergangenen Zeiten und bietet außerdem die Möglichkeit, Altes mit Neuem geschickt zu verbinden. Der Schreibtisch vom Antiquitätenhändler passt vielleicht hervorragend zur Schreibtischlampe aus dem schwedischen Möbelhaus. Wuchtige Ledersessel mit viel Patina verleihen dem Büro einen einzigartigen Charme und die Gäste nehmen garantiert gerne in den antiken Sesseln Platz. Alte Sachen wieder salonfähig machen und sie in den Vordergrund rücken, ist das eigentliche Geheimnis eines Raumes, der im Vintage-Stil eingerichtet wird. Die Zauberworte heißen recyceln und flicken, reparieren und wieder herstellen, denn vieles ist einfach zu schade für den Müll. Wer sich für den Vintage-Stil im Büro entscheidet, sollte immer darauf achten, dass alles stimmig ist und zueinander passt.

Kreativität ist gefragt

Sich im Vintage-Stil ein Büro einrichten, erfordert immer viel Kreativität und Fantasie. Wer sich nicht vorstellen kann, wie sein Büro mit alten Möbeln aussieht, sollte die Vintage-Idee schnell wieder fallenlassen. Es müssen keine modernen Büroschränke sein, altmodische Rollschränke aus herrlich dunklem Holz sind eindeutig die bessere Wahl. Eine Schreibtischlampe aus den 1950er Jahren erhellt den Schreibtisch ebenso gut wie eine moderne LED-Lampe. Umweltfreundlicher ist die alte Lampe allemal, denn bei der Vintage Lampe ist es möglich, die Glühbirne zu wechseln, wenn sie kaputt ist. Funktioniert das LED-Licht mehr, muss die komplette Lampe auf den Müll. Ein alter, wuchtiger Vintage-Schreibtisch, der vor 100 Jahren vielleicht mal in einer Chefetage gestanden hat, wird heute frisch aufpoliert zum Mittelpunkt des Büros. Dieser Schreibtisch hat zudem den großen Vorteil, dass er sehr viel Stauraum bietet.

Neues und Altes kombinieren

Vintage bedeutet aber nicht nur alt, sondern auch eine gelungene Mischung aus Alt und Neu. Neu ist die Technik, die auf einem Schreibtisch aus der Bauhaus-Epoche steht. Vintage sind die Stühle, auf denen die Besucher Platz nehmen, neu ist der ergonomisch geformte Schreibtischstuhl, der den Rücken schont. Neu ist der Service, den Office Online Shops anbieten, alt ist die wunderschöne Schreibtischgarnitur aus Marmor, die zu einem Blickfang wird. Vintage heißt, sich von der Perfektion zu verabschieden, denn was alt ist, kann nicht perfekt sein. Darauf kommt es auch gar nicht an, wichtig ist der Kontrast, der dem Büro eine einzigartige Atmosphäre verleiht. Wenn Sie noch tiefer in die Wirkung von Farben in der Raumgestaltung einsteigen möchten, finden Sie hier einen kleinen Ratgeber dazu.

Fazit

Jeder Vintage-Stil ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft, wie sie in der Vergangenheit einmal ausgesehen hat. Wer sein Büro in diesem alten Stil einrichten möchte, zeigt damit auch, dass er diese Gesellschaft repräsentiert. Das erfordert keinen Mut, aber eine Herausforderung vor allem, wenn es um ein Büro geht, in dem jeden Tag viele Menschen ein und aus gehen. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, ein Büro im Vintage-Stil zu gestalten, man muss nur der Kreativität viel Raum lassen.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / tontectonix

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, durchschnittlich: 4,84 von 5)

Redaktion

Hier schreibt Marion Ludwig aus der Redaktion von Kleidermarkt-Vintage.de
Redaktion