Die Vintage Lederjacke – Kult für Damen und Herren

Die Vintage Lederjacke - Kult für Damen und Herren

Lederjacken gehören zu den Jacken, die wohl niemals aus der Mode kommen. Damen und Herren tragen diesen Klassiker gern und das nicht erst seit gestern. Bekannt wurde die lässige Lederjacke nach dem Krieg. Es waren US-Soldaten, die den Lederblouson mit nach Europa brachten. Später waren es die Stars der amerikanischen Filme wie Marlon Brando oder James Dean, die der Vintage Lederjacke zum Kultstatus verholfen haben. Nicht nur unter Motorradfahrern sind diese Jacken bis heute Pflicht.

Die Mode der Rockstars


Lederjacken waren nicht einfach nur Jacken, sie sind vielmehr ein Zeitgefühl. Eine Lederjacke bedeutet Revolution und Rebellion. James Dean beispielsweise trägt die schwarze Jacke aus Leder zur Jeans und zum weißen T-Shirt in seinen Filmen. Auch Marlon Brando gibt den Rebellen in Lederjacke, unter anderem in dem Film „Die Faust im Nacken“. Nicht nur Filmstars schmücken sich mit einer Lederjacke, auch viele Rockstars wie Elvis Presley oder Mick Jagger trugen Leder. Modemacher griffen den Trend auf und entwarfen die Jacken, die heute als Vintage Lederjacken gelten. Neben dem Look der Rockstars und Schauspieler gab es noch den Glam-Look, den unter anderem David Bowie verkörperte. Auch hier spielte die Lederjacke eine Rolle, allerdings in eleganter Form.

Schwarz ist die Farbe

Der Lederblouson mit einem Stehkragen aus Stoff, wie ihn die Piloten trugen und auch die coole Bikerjacke mit dem schräg aufgesetzten Reißverschluss – das sind Lederjacken, die heute Kult sind. Die meisten Jackenfans, die eine Vintage Lederjacke suchen, entscheiden sich für eines dieser beiden Modelle. Die Farbe Schwarz ist dabei das Nonplusultra, sowohl für die Damen als auch für die Herren. Glattleder ist die beliebteste Lederart, glänzend sollte die Vintage Lederjacke jedoch nicht sein. Besser sind Jacken, die schon ein wenig abgewetzt sind und eine gewisse Patina haben. Der sogenannte „Used Look“ macht diese Lederjacken erst richtig interessant. Die Vintage Lederjacke im Original ist heute vor allem bei Männern sehr beliebt. Frauen bevorzugen eine ähnliche Lederjacke, aber sie kombinieren sie zu einem ganz anderen Look.

Die Vintage Lederjacke richtig kombinieren

Eine Vintage Lederjacke sieht nicht nur zur Jeans gut aus. Sie lässt sich zu einer Leggings aus Leder gut kombinieren, ebenso wie zu einem Minirock. Spitzen und transparente Stoffe, wie beispielsweise Chiffon, machen zu einer nostalgischen Lederjacke eine sehr gute Figur. Damen entscheiden sich in der Regel für eine Lederjacke, die den typischen Vintage-Schnitt hat, aber aus einem dünneren Leder gearbeitet ist. Die Nieten und die Reißverschlüsse der Retro-Jacken dienen als Accessoires, die zusammen mit dem richtigen Schmuck der Lederjacke einen Glamourfaktor verleihen. So wird aus der Lederjacke mit Kultcharakter eine schicke Jacke, die auch zu einem eher förmlichen Anlass immer gut aussieht.

Fazit

Leder ist zu Recht als Material für Jacken sehr beliebt. Leder ist robust, langlebig und mit der richtigen Pflege bleibt jede Jacke lange schön. Leder kommt zudem nicht aus der Mode und wer heute eine Lederjacke kauft, hat in 30 Jahren ein Vintage Modell. Wer heute ein Original aus den 1950er oder 1960er Jahren kauft, muss dafür etwas tiefer in die Tasche greifen. Selbst wenn das Leder vielleicht ungewöhnlich schwer und abgenutzt ist, eine solche Jacke ist immer noch im Trend.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Y-Boychenko

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (587 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Redaktion

Hier schreibt Marion Ludwig aus der Redaktion von Kleidermarkt-Vintage.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen