Vintage Abendmode für den Herren

Vintage Abendmode für den Herren

Die meisten Menschen denken bei der Vintage Abendmode für den Herren an Bilder aus Film und Fernsehen. Die Herren in der englischen Erfolgsserie „Downton Abbey“ trugen am Abend natürlich einen Frack mit den dazugehörigen Accessoires. Der Smoking galt als verpönt, denn er erinnerte an die Uniform eines Kellners. Anders als bei den Damen, ist die Vintage Abendmode für den Mann noch heute aktuell, wenn es um offizielle Anlässe geht. Der Mann von Welt trägt immer noch einen Frack, wenn der Dresscode es verlangt.

Vom Frack zum Smoking


Bis zu den 1920er Jahren war der Frack der ultimative Abendanzug für den stilvollen Mann. Zum Frack gehörte die weiße Weste ebenso wie das weiße gestärkte Hemd mit dem Stehkragen. Dazu trug der gepflegte Mann eine „White Tie“, eine weiße Fliege, ganz besondere Knöpfe zum Frackhemd und schwarze Schuhe aus Lackleder zum Schnüren. Bis heute wird der Frack grundsätzlich erst ab 18:00 Uhr getragen und Kniestrümpfe aus Seide sind ein Muss. Ein modischer Fauxpas, der auch für die heutige Vintage Abendmode gilt: einen Gürtel zur Frackhose zu tragen. Erst in den 1930er Jahren etablierte sich der Smoking als Abendanzug für den Herren. Zum richtigen Anlass sieht der Frack als Vintage Abendmode für Herren nach wie vor gut aus.

Den Smoking richtig tragen

Neben dem Frack ist der Smoking ein Abendanzug, der zu vielen Gelegenheiten passt. Ein Smoking ist einfach ausgedrückt ein Anzug für den eleganten Anlass. Seine Heimat ist England und ursprünglich trugen die Herren zur Smokinghose ein Jackett aus Samt. Männer, die authentische Vintage Abendmode bevorzugen, sind gut beraten, ebenfalls eine Samtjacke zu tragen. Typisch für den klassischen Smoking ist die „Black Tie“, die schwarze Fliege. Bei der Farbe haben die Herren die Wahl, denn auch ein Vintage Smoking darf schwarz oder dunkelblau sein. Wie der Frack, so ist auch der Smoking erst ab 18:00 Uhr gestattet und das weiße Dinner Jackett ist nur zur Party unter freiem Himmel erlaubt. Ob der Mann zum Smoking einen „Kummerbund“ oder eine klassische Weste trägt, ist Geschmackssache. Fällt die Entscheidung für den „Kummerbund“, dann sollte er den gleichen Farbton wie die Fliege haben.

Was ist bei der Vintage Abendmode wichtig?

Herren, die bei der Vintage Abendmode alles richtig machen wollen, sollten bei der Smokinghose auf den sogenannten Galon achten. Dabei handelt es sich um einen Streifen aus Seide, der die äußeren Längsnähte verdeckt. Der Seidenstreifen verdeckt auch die Hosentaschen an den Seiten, eine Gesäßtasche hat die Smokinghose nicht. Wie beim Frack, so hat auch beim Smoking der Gürtel nichts zu suchen. Erlaubt sind Hosenträger, die jedoch aus Seide und in Schwarz oder Weiß sein müssen. Schwarze Lackschuhe und Kniestrümpfe aus Seide runden auch hier die Abendmode für den Mann ab.

Fazit

Männer, die am Abend auf Vintage Mode setzen, sollten einen authentischen Frack oder Smoking tragen. Es gibt gute Second-Hand-Läden, die sich auf die Abendmode für den Herren im Vintage-Stil spezialisiert haben. Diese Mode hat auch heute noch einen ganz besonderen Charme, eben weil sie ein wenig altmodisch aussieht. Übrigens, Schmuck ist zum Vintage Abendanzug kein Thema, der Fokus liegt ganz auf der Garderobe.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / pproman

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (377 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Redaktion

Hier schreibt Marion Ludwig aus der Redaktion von Kleidermarkt-Vintage.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen