Einkaufstipps für den Vintage Flohmarkt

Einkaufstipps für den Vintage Flohmarkt

Für Nostalgiefans ist ein Vintage Flohmarkt wie eine große Wundertüte voller Überraschungen, denn auf dem Flohmarkt gibt es viele tolle Vintage-Artikel zum kleinen Preis. Wer die passende Garderobe sucht, findet sie auf dem Vintage Flohmarkt, ebenso wie Schmuck, Uhren, Schuhe und Accessoires. Wer jedoch ein Schnäppchen machen möchte, muss einige wichtige Dinge beachten. Die richtige Uhrzeit spielt für den Erfolg des Flohmarktbummels eine wichtige Rolle. Auch das Talent zum Feilschen entscheidet darüber, ob der Bummel über den Flohmarkt ein teures Vergnügen wird.

Frühaufsteher haben mehr Glück

Alles über Vintage Mode *
  • 432 Seiten - 20.10.2014 (Veröffentlichungsdatum) - Prestel Verlag (Herausgeber)

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“, sagt ein Sprichwort. Das gilt auch für den Besuch auf dem Vintage Flohmarkt. Die schönsten Stücke und die besten Schnäppchen gibt es nur zu sehr früher Stunde. Wer dabei sein will, sollte also den Wecker stellen. Alle, die Geld sparen möchten, müssen allerdings Geduld haben, denn wenn der Vintage Flohmarkt zu Ende geht, fallen die Preise. Die Händler möchten so wenig wie möglich wieder einpacken und mit nach Hause nehmen. Daher lässt sich mit ihnen am Ende des Flohmarkts sehr gut verhandeln und so manches Liebhaberstück geht für einen kleinen Preis weg.

Feilschen und suchen

Auch für einen Vintage Flohmarkt gilt: Die Stände an den Haupteingängen und entlang der am meisten besuchten Wege sind besonders teuer. Händler, die ein wenig abseits des Trubels stehen, haben vielfach die besseren Preise, da sie den größeren Spielraum bei den Kaufverhandlungen haben. Zudem lohnt es sich, auch mal in die Kisten unter dem Stand zu schauen, denn dort verbergen sich nicht selten wahre Schätze. Feilschen gehört auch auf einem Vintage Flohmarkt dazu. Besonders auf einem Markt mit zum Teil teuren Antiquitäten nennen die Händler gerne einen zu hohen Preis und lassen es auf eine Verhandlung mit den Interessen ankommen. Wer sich in ein bestimmtes Vintage-Teil verliebt hat, sollte ruhig bleiben und dem Händler einen Preis nennen, der 25 Prozent unter dem von ihm genannten Preis liegt. So bleibt noch ausreichend Spielraum für den Händler und den Interessenten, sich irgendwo in der Mitte zu treffen.

Nicht zu viel Begeisterung zeigen

Wer das Traumkleid oder die Wunschschuhe auf dem Flohmarkt entdeckt, sollte sich seine Begeisterung nicht anmerken lassen. Ein freundliches Pokerface und eine ruhige, gelassene Haltung wirken sich positiv auf den Kaufpreis aus. Merkt der Händler, dass ein Teil für große Begeisterung sorgt, erhöht er sofort den Preis. Er muss davon ausgehen, dass der Kunde in seiner Begeisterung bereit ist, auch einen höheren Preis zu zahlen. Also, immer cool bleiben und um den Preis feilschen. Über das Schnäppchen freuen kann man sich auch noch nach dem Kauf.

Fazit

Ein Bummel über den Vintage Flohmarkt ist in jedem Fall eine gute Idee. Es gibt viel zu sehen und es locken jede Menge Schnäppchen. Außerdem treffen sich auf einem solchen Flohmarkt Vintage-Fans in jedem Alter und es ist nicht schwer, ins Gespräch zu kommen. Nach einem erfolgreichen Flohmarktbesuch ist die Freude über ein schönes neues Teil, was die Vintage-Sammlung erweitert, umso größer. Möbel oder Kleidung, schöne Gläser oder Besteck aus edlem Silber – auf dem Flohmarkt gibt es alles, was das Herz von Vintage-Fans höherschlagen lässt.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / shalamov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (472 Bewertungen, durchschnittlich: 4,85 von 5)

Redaktion

Hier schreibt Marion Ludwig aus der Redaktion von Kleidermarkt-Vintage.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen